Programm

Programm zur 16. Konferenz GSAAM e.V. (Stand: 30.05.2016)
Einladung Mitgliederversammlung 2016 (Stand: 09.05.2016)

Schwerpunktthema der 16. Konferenz der GSAAM e.V.:
Präventive Onkologie

Donnerstag, 9. Juni 2016 Workshops im Rahmen der 16. Konferenz der GSAAM e.V.
14:00 – 17:00 Uhr
Workshop A Ästhetisches Anti-Aging „Tipps und Tricks in der Faltenbehandlung ohne Skalpell“
Neueste Entwicklungen und Trends
Live-Behandlung von Patienten
Dr. med. Eva-Maria Meigel, Hamburg
Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk, Fürth
Salon Cézanne
Workshop B Kardiovaskuläre Funktionen
Hands-on-Training: Wie Herz und Gefäße zusammenhängen
Prof. Dr. med. Uwe Nixdorff, Düsseldorf
Salon Chagall
Workshop C Neuroinflammation
Neuroinflammation von Depression und MS
Prof. Dr. med. Pasquale Calabrese, Basel

Vagus und Inflammationshemmung:
Diagnostik und Vagusstimulation
Prof. Dr. med. Alfred S. Wolf, Ulm
Salon van Gogh
Workshop D Prävention und Labor
Dr. med. Kira Kubenz, MSc, Hamburg
Dr. med. Claudia Henning, Bonn
Salon Monet
Workshop E Sportmedizin
Möglichkeiten der Leistungskontrolle beim Sport zum Beispiel beim Nordic Walking und / oder Jogging – Hands-on-Training (Sportausrüstung empfohlen)
Dr. med. Klaus Schmidt, MSc, München
Salon Renoir
Workshop F
Ernährungsmedizin für die Praxis
Dott. Thomas Platzer, München
Salon Matisse
19.00 Uhr Anti-Aging Kochkurs im „Schuhbeck’s am Platzl“
Moderation: Prof. B. Kleine-Gunk, Fürth

Am Platzl 2 (Innenhof), 80331 München
Kochkurs zum Zuschauen – Empfang in der Kochschule, hier servieren wir Ihnen ein Glas Champagner und verschiedene Schuhbeck Spezialitäten auf kleinen Partylöffeln. Anschließend findet ein 3h Kochkurs zum Thema Anti-Aging statt: Das Kochschulteam präsentiert verschiedene Gerichte, die dann jeweils gleich verkostet werden.

Im Kurs inbegriffen sind: Alle Speisen und Getränke während des Kurses, eine Kochschürze mit eingesticktem Namen, Rezeptmappe und Urkunde.

(Teilnehmer können direkt zu der angegeben Adresse fahren oder sich um 18.30 Uhr an der Registrierung vor Ballsaal B treffen)
 
Freitag, 10. Juni 2016 Wissenschaftliche Parallelsitzungen
08:00-08:20 Eröffnung
Dr. Johannes Coy (Tagungspräsident)
Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk, Fürth (Präsident der GSAAM e.V.)
Ballsaal B
08:20-08:30 Kurze Pause für Saalwechsel  
08:30-10:00 Osteologie / Kardiologie
Vorsitz: Prof. Uwe Nixdorff, Düsseldorf

Aktuelles zum Sonnenhormon „Vitamin D“: Kardiologischer und osteologischer Immunmodulator?
Prof. Uwe Nixdorff, Düsseldorf

Früherkennung und Prävention der Osteoporose
Prof. Reiner Bartl, München

Ossäre Wachstumsfaktoren und ihre Bedeutung in der Onkologie
Prof. Christian Wüster, Mainz
Ballsaal A
08:30-10:00 Labor und Bildgebung – Prädiktive Diagnostik
Möglichkeiten und Grenzen
Teil I LABOR – Prädiktive Diagnostik
Vorsitz: Prof. Josefa Schreiner-Hecheltjen, Essen

Screening: Konzepte, Umsetzung und Herausforderung
Prof. Ulrich Mansmann, München

Prädiktive Laborparameter in der Onkologie
Prof. Winfried März, Mannheim

Prädiktive Bedeutung von Tumormarkern – eine Fiktion?
Dr. Petra Stieber, München

Epitop Detektion in Monocyten – Bluttest als „liquid biopsy“ zum Nachweis von Tumorerkrankungen
PD Dr. Martin Grimm, Tübingen
Ballsaal B
10:00-10:30 Pause und Besuch der Fachausstellung Ballsaal Foyer
10:30-12:00 Sport und Onkologie
Vorsitz: Dr. Klaus Schmidt, München

Molekulare Aspekte der körperlichen Aktivität in der Onkologie
Prof. Wilhelm Bloch, Köln

Das Potential von Sport- und Bewegungstherapie in der Hämatoonkologie
Dr. Joachim Wiskemann, Heidelberg

Körperliche Aktivität beim Prostatakarzinom
Dr. Freerk Baumann, Köln
Ballsaal A
10:30-12:00 Epigenetische Prävention
Vorsitz: Dr. Kira Kubenz, Hamburg

Krebs und Neuroinflammation – Einfluss der Genetik der Interleukine
Prof. Patrizia D ́Alessio, Paris (Frankreich)

Hat Angelina Jolie recht? BRCA-Keimbahnmutationen und Krebsrisiko
Prof. Christian Singer, Wien (Österreich)

Epigenetik der Entgiftung könnten wir Krebs verhindern?
Dr. Kira Kubenz, Hamburg
Ballsaal B
12:00-14:00 Pause und Besuch der Fachausstellung oder der Lunchsymposien  
14:00-15:30 Onkologische Dermatologie
Vorsitz: Dr. Eva-Maria Meigel, Hamburg

Prävention von Hautkrebserkrankungen unter besonderer Berücksichtigung des Lichtschutzes
Prof. Manfred Hagedorn, Alsbach

Moderne Diagnostik von Hautkrebserkrankungen
Prof. Markus Braun-Falco, München

Moderne therapeutische Verfahren bei Hautkrebserkrankungen
Prof. Christian Termeer, Stuttgart-Weilimdorf
Ballsaal A
14:00-15:30 Psycho- und Neuroimmunologie
Vorsitz:
Prof. Alfred S. Wolf, Ulm
Prof. Pasquale Calabrese, Basel (Schweiz)

Sickness Behavior, Depression und Angststörungen: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Prof. Pasquale Calabrese , Basel (Schweiz)

Die Einflüsse von Umweltfaktoren auf die Gehirnfunktion
Kurt Müller, Kempten

Stress, Immunsystem und Neurodegenerative Erkrankungen
Prof. Alfred S. Wolf, Ulm
Ballsaal B
15:30-16:00 Pause und Besuch der Fachausstellung  
16:00-17:00 Workshops der Industrie  
17:15-18:15 Französische Sitzung
Vorsitz:
Dr. Christophe de Jaeger
Prof. Bernd Kleine-Gunk, Fürth

mTOR and Longevity
Dr. Christophe de Jaeger, Paris (Frankreich)

Cancer prevention and aging 2016
Dr. Claude Dalle, Paris (Frankreich)

GlyKosilierung und Metformin als Anti-Aging Substanz
Prof. Nicolas Wiernsperger, Paris (Frankreich)
Ballsaal A
17:15-18:15 Aktuelles aus der Ästhetischen Dermatologie
Vorsitz: Dr. Sabine Zenker, München

From Surface to Shape – Aktuelle Kombinationstherapien in der Ästhetischen Dermatologie
Dr. Sabine Zenker, München

Cosmeceuticals – eine Synergie mit minimal-invasiven Verfahren?
Prof. Martina Kerscher, Hamburg (angefragt)
Ballsaal B
18:30 Mitgliederversammlung GSAAM e.V.
Einladung Mitgliederversammlung 2016 (Stand: 04.05.2016)
Ballsaal A
20:30
Gesellschaftsabend
„Auch Hypochonder müssen sterben“
von und mit Dr. Carsten Lekutat


im Anschluss „Der Kongress tanzt“ mit unserem DJ Daniel Dorfer
Geselliges Beisammensein mit Musik, Tanz, Buffet, Getränke
im Ballsaal Foyer in der Fachausstellung
Ballsaal B
Samstag, 11. Juni 2016 Wissenschaftliche Parallelsitzungen
06:30 „Der Kongress läuft“
Lauftraining im Englischen Garten
unter Anleitung von Dr. Klaus Schmidt, München
 
08:30-10:00 Ernährung und Onkologie
Vorsitz: Dott. Thomas Platzer, München

Der HS-Omega-3-Index als Einflussfaktor auf Neoplasmen
Prof. Clemens von Schacky, München

Diabetes und Malignome
Dr. Eckart W. Schöll, Bien (Schweiz)

Karzinomprotektive Wirkung von Micro-Nährstoffen im Fast-Food-Zeitalter
Dott. Thomas M. Platzer, München
Ballsaal A
08:30-10:00 HPV-assoziierte Karzinome – Zervix Karzinom Früherkennung
Vorsitz:
Prof. Johannes Huber, Wien (Österreich)
Prof. Bernd Kleine-Gunk, Fürth

Virusinfektion und Onkogenese HPV in Gynäkologie
Prof. Johannes Huber, Wien (Österreich)

HPV Infektionen nach Oralsex
Assoc. Prof. Dr. Markus Brunner, Wien (Österreich)

Prävention des Zervixkarzinoms – Wie sieht das optimale Screening aus?
Dr. Markus Lütge, Salzgitter
Ballsaal B
10:00-10:30 Pause und Besuch der Fachausstellung
10:30-11:30 FESTVORTRAG
„Eines langen Lebens kurzer Sinn“
Prof. Dr. Gerhard Uhlenbruck, Köln
(keine Parallelsitzung)
Weitere Informationen
Ballsaal B
12:00-13:00 Workshop der Industrie
12:00-14:00 Pause und Besuch der Fachausstellung im Ballsaal Foyer
oder Besuch der Lunchsymposien der Industrie
13:45-15:15 Der Darm – Koloskopie / Virtuelle Koloskopie – das Mikrobiom
Vorsitz:
Prof. Josefa Schreiner-Hecheltjen, Essen
Dr. Claudia Hennig, Bonn

Stellenwert der Koloskopie-onkologische Risikoprofile
Dr. Julia Kälsch, Essen

Das Mikrobiom – Onkologische Risikoprofile mit Fachübergreifender Bedeutung
Dr. Peter Strauven, Bonn

Aspirin und Onkoprävention: ein Update
Dr. Serge Ginter, Luxembourg

Probiotika und das Mikrobiom aus onkologischer Perspektive
Dr. Helmut Ehleiter, Backnang
Ballsaal A
13:45-15:15 Prostata PSA-Test – zwischen Früherkennung und Überbehandlung
Vorsitz:
Prof. Lothar Weißbach, Berlin
Dr. Johannes Coy, Pfungstadt

Prostatakarzinom – Gibt es eine Primärprävention?
Dr. Steffen Rausch, Tübingen

PSA und das neuartige Nachweisverfahren von PSA
Prof. Ralf Herwig, Wien (Österreich)

Prostata-Ca Update – Wie diagnostizieren? Wann therapieren?
Prof. Lothar Weißbach, Berlin
Ballsaal B
15:15-15:45 Pause und Besuch der Fachausstellung
15:45-17:15 Krebsprävention dank Chronobiologie
Vorsitz: Prof. Markus Metka, Wien (Österreich)

Biologische Rhythmen und Krebs
Dr. Jan Fauteck, Kalletal

Melatonin: auch ein Krebstherapeutikum?
Dr. Jan Fauteck, Kalletal

Chronotherapie in der Tumorbehandlung
Dr. Uwe Höller, Bergisch-Gladbach
Ballsaal A
15:45-17:15 Mamma und Onkologie
Vorsitz:
Prof. Bernd Kleine-Gunk, Fürth
Prof. Alexander Römmler, München

Einfluss des Kohlenhydratkonsums auf Inzidenz, Rekurrenz und Therapieerfolg beim Mammakarzinom
Dr. Andre-Robert Rotmann, Rodgau Nieder-Roden

Meeresalgen in der Prävention von Brustkrebs
Dr. Bettina Hees, Hamburg

Hormesis und Hormone, Malignome und Altersmortalität
Prof. Alexander Römmler, München

Neue phytotherapeutische Ansätze in der Prävention des Mammakarzinoms
Prof. Bernd Klein-Gunk, Fürth
Ballsaal B
17:15-17:30 kurze Pause
17:30-18:30 Labor und Bildgebung – Prädiktive Diagnostik
Möglichkeiten und Grenzen
Teil II BILDGEBUNG – Prädiktive Diagnostik

Vorsitz:
Prof. Josefa Schreiner-Hecheltjen, Essen

Prädiktive Bildgebung in der Onkologie
Prof. Mike Notohamiprodjo, Tübingen

Mammographie-Screening – Für und Wider?
Prof. Sylvia H. Heywang-Köbrunner, München

Bedeutung und Stellenwert des PET-CT in der onkologischen Prävention und Diagnostik
PD Dr. Clemens C. Cyran, München
Ballsaal B

ACHTUNG: das Filmen und das Fotografieren während der Sitzungen sind nicht erlaubt!
Die Vortragsthemen und Referenten der Sitzungen werden im Vorprogramm veröffentlicht, das im Januar 2016 erscheint!